Stressfreie Gartenarbeit und richtige Pflanzenpflege

Im Winter sollte jegliches Wurzelgemüse mit Mulch bedeckt werden. Dieser sollte sich aus Reifkompost und Stroh zusammensetzen. Winterfestes Gemüse wie spezielle Sorten von Möhren oder Wurzelpetersilie können an milden Plätzen auf dem Beet überwintern.

Kälte resistente Pastinaken und Schwarzwurzeln sollten sicherheitshalber auch mit einer Folie abgedeckt werden. Somit bleibt der Boden frei von Eis und das Gemüse kann ohne Zeitverzögerung im Frühjahr sofort geerntet werden. Nicht zu dick mit Mulch bedecken sollte der Gärtner hier die Erde, denn die Pflanzen können ihre Wurzeln bei Kühle noch weiter entfalten. So bleibt der Geschmack der Pflanzen auch erhalten.

Mangold ernten über längere Zeit

Solange noch kein Frost sich bemerkbar macht, kann Mangold gepflückt werden. Der Gärtner sollte die äußeren Blätter der Pflanzen regelmäßig beseitigen und die jungen Herzblätter nicht schädigen. Somit wird das Gewächs stets weitergedeihen. Sobald die ersten Nachtfröste antreten, sollten die Beeten mit einem Vlies Eis fest gemacht werden. Sobald die Sonne wieder intensiver scheint, sollte der Gärtner die Vliese zurückziehen und die Blätter trocknen lassen – dies verhindert Mehltaubefall.

Für mehr Sicherheit sollte der Gärtner das Mangold in einen sogenannten Folientunnel, der an beiden Enden geöffnet ist, stellen. Auf diese Weise bleiben die Gewächse dauerhaft schön und genießbar. Welche Methoden Gärtner noch anwenden können, um Pflanzen vor dem Einbruch des Winters entsprechend zu schützen, erfährt jeder im Netz. Die richtige Ausrüstung für Gartenarbeit findet sich etwa im lokalen Garten Center.

Skitterphoto / Pixabay

Eine Beratung mit dem dortigen Gärtner ist insbesondere für Laien unentbehrlich. Jedes Jahr steht der Gärtner vor einer neuen Aufgabe, seinen Garten zu gestalten. Hierzu finden sich unterschiedliche Ideen, der Garten muss nicht jedes Jahr gleich aussehen. So kann etwa der konventionelle Garten in einen Ziergarten umgewandelt werden. Ein größerer Garten kann in mehrere Gärten aufgegliedert werden.

Die Pflanzen sollten in Abhängigkeit von ihrer Art jedoch mit Bedacht angelegt werden. So sollte der Laie sich vorab darüber informieren, welche Pflanzen im Schatten gedeihen und welche eher in der Sonne. Auch die Jahreszeit ist natürlich wichtig, nur wenn, das alles beachtet wird, kann der Garten auch zu einem Paradies werden, die Früchte und Gemüse genießbar.